Kategorie-Archiv: Meinungen

Kommentare und Meinungen, die den Herausgebern dieser Homepage gefallen. Das heißt nicht, dass sie in jedem Einzelpunkt mit dem Autor übereinstimmen.

Gustav Borstendörfer

Erinnerungen an ein deutsch-böhmisches Leben 1895-1965 Von Andreas Kalckhoff Mein Großvater war ein einfacher Mann. Er hatte Bäcker gelernt und war später Obsthändler. Er kam am 14. März 1895 in Saaz zur Welt, als Sohn des Bäckers Wenzel Porstendörfer und seiner Frau Dorothea Pechmann, … Weiterlesen

Essen in Saaz

Sehnsuchtsort Altböhmische Küche Die tschechische Küche hat sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Das gilt auch für das Essen in den Restaurants. Für Liebhaber der altböhmischen Küche, wie es sie seit den seligen k. u k.-Zeiten bis in die neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts … Weiterlesen

Bierkultur im tschechischen Žatec

Im Biertempel von Žatec, dem ehemaligen Saaz, ist immer noch viel von der leidvollen Geschichte der Vertreibungen zu spüren. Von Norbert Bartnik | Main-Echo Online, 1. November 2013 Einst galt das nordböhmische Žatec, früher Saaz, als Welthopfenhauptstadt, dort wird die böhmische Brautradition lebendig. Viele alte … Weiterlesen

Die Gedenktafel in Postelberg und ihre Geschichte

VON ANDREAS KALCKHOFF | Vortrag auf dem Heiligenhof in Bad Kissingen am 15. Oktober 2013 beim Seminar „Rückblenden und Vergegenwärtigungen im deutsch-tschechischen Verhältnis“ Leid, Versöhnung und Erinnerung Europa hat eine lange Geschichte, in der die Völker und Staaten einander viel Leid angetan haben. Im zwanzigsten … Weiterlesen

Symbol der Versöhnung

Luboš Palata | Landeszeitung Prag|Zeitung der Deutschen in der Tschechischen Republik. 10. Juni 2013 Luboš Palata ist Redakteur der Tageszeitungen MF iDnes und Lidové noviny. Das Museum der böhmischen Deutschen in Ústí nad Labem (Aussig) kann uns niemand mehr nehmen. Ich stand vor einem Papier-Modell des zukünftigen … Weiterlesen

Heute lebt nur noch eine jüdische Familie in Saaz

VON OTOKAR LÖBL | Rede auf dem Jüdischen Friedhof in Saaz am 27. Mai 2013 Sehr geehrte Damen und Herren, Genozid (neulateinisch: genocidium, „Völkermord“) ist seit der Konvention von 1948 über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes ein Straftatbestand des Völkerrechts, der nicht verjährt. … Weiterlesen

Toman Brod spricht im Bayerischen Landtag

Der jüdisch-böhmische Historiker sprach im Bayerischen Landtag über die Böhmisch-Bayerische Geschichte Herget-Verlag, Weßling Toman Brod wurde 1929 in Prag geboren. Während der Besatzung der Tschechoslowakei und des Zweiten Weltkriegs war er drei Jahre lang in den Konzentrationslagern Theresienstadt, Auschwitz-Birkenau, welches er durch Zufall überlebte, und Groß-Rosen … Weiterlesen