Regionalmuseum für Geschichte

Das Karel Alois Polánek-Regionalmuseum trägt den Namen seine Gründers. K. A. Polánek (1887-1953) engagierte sich früh für tschechische Minderheitsschulen in den überwiegend deutschsprachigen Gebieten und war außerdem in der Volksbildung tätig. Seit 1925 lebte er in Saaz, wo er zwei Jahre später ein Museum für die tschechische Minderheit mit einer Bibliothek gründete. Außerdem gab er eine populärwissenschaftliche Geschichtszeitschrift Krajem Lučanů (“Lutschaner Land”) heraus, für die vor allem Lehrer und Professoren aus Saaz und Kaden schrieben. Nach 1938 verwaltete er in Kladno das dortige Archiv. Anlässlich der Wiedereröffnung des Museums 1947 wurde es nach seinem Gründer benannt.

Die Vorzeit des mittleren Egergebietes

SilberschatzDies ist die älteste Ausstellung im Museum. Sie macht die Besucher mit den archäologischen Funden der ältesten Steinzeit bis in das Frühmittelalter bekannt. Man kann auch einen Teil des Silberschatzes sehen, der 1937 gefunden wurde.

.

Die historische und urbanistische Entwicklung der Stadt Saaz

StadtentwicklungDiese ständige Ausstellung zeigt die Stadtentwicklung von der ersten schriftlichen Erwähnung im Jahr 1004 bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Zu sehen sind die Böhmische Chronik von Václav Hájek († 1553), Hussitenwaffen, eine Kachel mit den Symbolen der Hussitenstädten, also auch von Saaz, die Rechte der Schultheißen u.v.a.m.

Alte Barockuhr

Uhr Diese mit Barockelementen verzierte Uhr mit Schlagwerk ist heute noch funktionsfähig. In der Mitte des Zifferblatts befindet sich das Saazer Stadtwappen. Die Uhr wurde 1768 von Ferdinand Londensperger (1744-1811) gebaut, der aus einer berühmten Prager Uhrmacherfamilie stammt. Sein Vater war wahrscheinlich Sebastian Londensperger, königlicher Uhrmacher und Verwalter der großen Turmuhr des Sankt-Veits-Domes in Prag. Seit den sechziger Jahren des 19. Jahrhunderts befand sich die Uhr im Rathausturm.

Hopfenmarkenkabinett

HopfenmarkenZu Saaz gehört unbedingt der Hopfen. 2002 wurde die neueste Ausstellung des Museums eröffnet, das größte böhmische „Hopfenmarkenkabinett”. Es ist eine Sammlung von Handelsmarken, die man für den frisch gepflückten Hopfen bekam. Die Hopfenmarken stammen aus verschiedenen Gebieten in der Umgebung von Saaz, Laun und Podersam.

.

Saazer Bilder

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEine weitere Abteilung enthält “Saazer Bilder” und zeigt Fotos, Bilder und Karten des historischen Saaz.

.

.

,

Ein Filiale ist die Villa Kříž.

Regionalmuseum K. A. Polánek
 Husova 678 (ehemals Goethestraße)
CZ-43801 Žatec|Saaz
Telefon / Fax: +420 608 200 697
Email rmz@muzeumzatec.cz
Homepage (deutsch)Saazer Regionalmuseum (Foto Wikipedia-User UserSchiDD)